Fritz Lietsch

Fritz Lietsch (Jahrgang 1957) studierte Betriebswirtschaftslehre und Markt- und Werbepsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Schon während seines Studiums (1980-1985) war er als Chefredakteur für Fachzeitschriften tätig, betrieb eine Werbeagentur und erstellte eine Innovationsstudie zu Clean Technologies im Auftrag der Europäischen Kommission in Brüssel.

1984 gründete er als einer der Pioniere der Umweltbewegung die ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH in München, bei der er heute als Geschäftsführer tätig ist.

1986 erschien die erste Ausgabe des ALTERNATIVEN BRANCHENBUCHES, einer umfassenden Marktübersicht ökologisch sinnvoller Produkte und Dienstleistungen.

1997 folgte der Aufbau des Internetportals www.eco-world.de, einem führenden Informationsanbieter für die Themen Ökologie und Ökonomie und nachhaltiges Wirtschaften. Ab 1999 war Fritz Lietsch zudem Initiator und drei Jahre lang Leiter und Moderator der Sendung „Grünstreifen“ auf Radio LORA.

2007 gründete er das Nachhaltigkeitsportal www.forum-csr.net in Kombination mit der Printausgabe „forum Nachhaltig Wirtschaften“.

Fritz Lietsch ist Autor zahlreicher Bücher und Magazinbeiträge. Er arbeitet außerdem als Consultant, Moderator und Referent zu den Themen Öko-Marketing, LOHAS, CSR, Verantwortung für die Zukunft, Biodiversität, e-Mobilität und Nachhaltigkeit in jedem umweltrelevanten Themengebiet. 2010 war er Preisträger des B.A.U.M.-Umweltpreises.