Cornelia Zuschke

(*25. Februar 1961 in Weimar)

Studium der Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar (heute Bauhaus-Universität Weimar) von 1980 bis 1984
1984 Abschluss als Dipl.-Ing. Architektin
1993 Leitung der Unteren Denkmalschutzbehörde in Fulda, 1997 Leiterin des Stadtplanungs- und Verkehrsplanungsamtes in Fulda
1993 bis 1995 Aufbaustudium zur Architektin in der Denkmalpflege
2002 bis 2003 Aufbaustudium zur Mediatorin, Ausbildung bei der Architektenkammer Wien/Österreich, Institut KonfliktKultur Wien und Universität Klagenfurt
2000 Wahl zur Baudezernentin in Fulda (zweimal wiedergewählt)
2004/2005 Trägerin der BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen
2014 Wahl zur Dezernentin für Städtebau, Mobilität und Umwelt in Darmstadt.

Am 7. Juli 2016 Wahl zur Beigeordneten für Planen, Bauen und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Wirkung zum 1. September 2016.

Dezernatsbereich:

Stadtplanungsamt
Bauaufsichtsamt
Vermessungs- und Katasteramt
Liegenschaften und Amt für Wohnungswesen

Mitglied im Städtetag NRW und Deutschland, BDA, DASL, AKNRW, Gestaltungsbeirat Oldenburg